Geräusche-Workshop und -Installation in Wunsiedel

Mit Schülerinnen und Schülern der Deutschklasse (Integrationsklasse) an der Mittelschule Wunsiedel arbeitet Stefan Frank in mehreren Terminen an einer Geräusche-Installation, die zur KULTnacht Wunsiedel am 11. Mai 2019 im Koppetentorturm zu hören sein wird: Die Teilnehmer sammeln Alltagsgeräusche in Wunsiedel und arrangieren diese zu einer auch für Einheimische hörenswerten Installation.

Eisschnitzen am Fichtelsee

Bereits zum dritten Mal hatte Schauspieler Paul Hörmann am Sonntag, den 10. Februar 2019 zum Neujahrsschwimmen an den Fichtelsee geladen – zahlreiche Teilnehmer und viele Zuschauer trotzten dem nasskalten Wetter und ließen sich die gute Laune nicht verderben.

Jan Adámek hatte mit dem JuKu-Mobil besonderes Material mitgebracht: Eisschnitzen stand auf dem Programm und die Teilnehmer lernten schnell, dieses harte Material mit Bedacht zu bearbeiten – das Eis stellte sich als sehr brüchigerer Werkstoff heraus.

Fotos: Stefan Frank

Dioramen in Tröstau

Im ersten Workshop des JuKu-Mobils haben Tröstauer Grundschüler mit dem peruanischen Künstler Arturo Laime Dioramen gestaltet. Noch bis 23. März 2019 zeigt der in Frankfurt am Main lebende Künstler seine „Tier-Bilder“ in der Galerie „Kunst trifft Holz“ in Tröstau. Galeristin Sabine Schüller und Wolfgang Hermann, der Vorsitzende des Vereins „Kunst und Kultur in Tröstau e.V.“, hatten die Idee, Arturo Laime zu einem Workshop mit dem JuKu-Mobil einzuladen – Kinder und Künstler waren begeistert!

Fotos: Stefan Frank