Gutes Beispiel 2021

Wir freuen uns über die Auszeichnung durch den Kultursender Bayern 2 – aus mehr als 400 Einsendungen wurde das JuKu-Mobil in einem zweistufigen Verfahren durch die Jury und eine Abstimmung unter den Hörer:innen auf den 5. Platz gewählt! Herzlicher Dank an Alle, die für uns gestimmt haben und herzlicher Glückwunsch an die weiteren ausgezeichneten Initiativen:
>> Ackerwert
>> Aelius Förderwerk
>> Kultur vor dem Fenster
>> Hotel einsmehr

Annette Hähnlein mit einem Teilnehmer im Sommer 2020 vor dem JuKu-Mobil. (Bild: Stefan Frank)

Dosen für Graffiti-Workshops

Vielen Dank an die Firma Molotow – Feuerstein GmbH, die unsere Graffiti-Workshops mit günstigen Preisen für die verwendeten Spraydosen unterstützt.

Eine große Wand im Kinder- und Jugendhilfezentrum St. Josef in Wunsiedel wurde im Sommer 2018 mit Graffiti-Technik gestaltet (Foto: Stefan Frank)
früh übt sich… (Foto: Stefan Frank)
Die „Heimat“-Wand in St. Josef, Wunsiedel (Foto: Stefan Frank)
Florain Meier gibt Tipps zum richtigen Umgang mit den Dosen (Foto: Stefan Frank)
Michael Schoberth zeigt den Kids seine Tricks (Foto: Stefan Frank)

Blechdosen für den Trommel-Workshop

Im E-Center Enders in Wunsiedel und bei der Metzgerei Sandner in Selb wurden in den letzten Tagen große Blechdosen aufgehoben – daraus sollen beim Waldbadfest in Kirchenlamitz Trommeln entstehen. Herzlichen Dank fürs Sammeln!

Der Workshop unter Leitung von Stefanie Batschko findet am Samstag, den 8. Juni von 14.30 bis 16.30 Uhr im Waldbad Kirchenlamitz statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aus diesen Dosen sollen Trommeln entstehen. (Bild: Stefan Frank)

Steinspenden für den Workshop zum Bunten Pflaster

In den letzten Tagen durften wir einige Steinspenden von Betrieben im Fichtelgebirge abholen, die am Samstag im Workshop „Steinkunst aus dem Fichtelgebirge“ mit Selina Buchka verarbeitet werden.

Herzlichen Dank an die Firmen GRASYMA, Braun Baustoffe und Marmorwerk Troesch!

Der Workshop findet am Samstag, den 8. Juni 2019 von 13 bis 17 Uhr im Kulturraum „Wer sind Wir?“ des Fichtelgebirgsmuseums im Markt 31 in Marktredwitz statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Im Steinbruch der GRASYMA auf der Kösseine. Hier wird der weltweit einzigartige blaue Kösseine-Granit abgebaut. (Bild: Stefan Frank)
Ein sehr schöner Block, für den Workshop begnügen wir uns jedoch mit etwas kleineren Steinen. (Bild: Stefan Frank)
Im Marmorkalkwer Troesch wird der Marmor weiterverarbeitet. (Bild: Stefan Frank)
Braun Baustoffe betreibt den Steinbruch an den Hängen des Schneebergmassivs in Tröstau. (Bild: Stefan Frank)